Urologie

Die Urologie befasst sich mit Erkrankungen und Beschwerden des harnableitenden Systems, d.h. der Nieren, Harnleiter, Blase, Prostata, Beckenboden, Hoden, Penis.

Häufige Krankheitsbilder sind:
Urologische Tumorerkrankungen, Nieren- und Harnleitersteine, Inkontinenz, gutartige Prostatavergrößerung, Harnwegsinfekte, Vorhautverengungen beim Kind und Erwachsenen.

Wir bieten alle in der ambulanten urologischen Praxis möglichen Leistungen, d.h. Urinuntersuchungen unter dem Mikroskop, ggf. mit Urinkulturen zum mikrobiologischen Erregernachweis, Blutuntersuchungen, Ultraschall, urologisches Röntgen, Vorsorgeuntersuchungen usw.an.

Aufgrund der Häufigkeit der urologischen Tumorerkrankungen nehmen die Beratung, Behandlung, aber auch die Früherkennung bei Patienten mit Prostatakarzinom, Blasenkarzinom, Nierenzell- und Nierenbeckenkarzinom oder Hodentumoren einen besonders großen Raum ein. All dies sind bösartige Tumoren, die, wenn früh genug erkannt, gut behandelt werden können. Am Beispiel des Prostatakarzinoms haben wir in einer gesonderten Rubrik die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und Früherkennungschancen aufgezeigt (siehe unter „Prostatakarzinom“ und „PSA“).

In unserer Praxis werden auch ultraschallgesteuerte Prostatastanzbiopsien durchgeführt. Wir haben dabei die Möglichkeit mit Unterstützung der Elastographie in Echtzeit, die Trefferquote zu erhöhen und dem Patienten somit eventuell unnötige Wiederholungsbiopsien zu ersparen. Unsere Expertise in der Behandlung urologischer Tumorerkrankungen zeigt sich auch darin, dass Björn Bistrick die Zusatzbezeichnung „Medikamentöse Tumortherapie“ erworben hat.

Urologe Björn Bistrick
Menü schließen